How to make a Platform game

  • 0 favourites

Den Spieler-Sprite erstellen

Wir fügen nun den Spieler-Sprite zu unserem Projekt. Wie zuvor, doppelklicke eine freie Stelle im Layout, um ein neues Objekt einzufügen; wähle Sprite. Bei Erscheinen des Fadenkreuzes klicke irgendwo oberhalb der Tiles. Der Image Editor öffnet sich.

Importieren wir den Sprite-Strip für unsere idle, also Warte-Animation. Wie zuvor, rechtsklicke das Animation Frames Fenster und selektiere Import sprite strip....

Wähle die Datei Player\Idle\Idle.png. Beachte, dass das der gesamte Sprite-Strip ist, nicht eines der Animations-Frames. Du kannst ebenfalls die Sequenz von Dateien mit der Import frames... Option importieren, aber wir bleiben erstmal bei dieser Methode.

Da der Strip nicht quadratisch ist, errät Construct 2 die Anzahl der Frames. Es sollte korrekterweise die 11 Frames erkennen. Klicke OK, was die Frames importiert.

Beachte, dass wir noch immer den leeren Frame am Anfang haben. Rechtsklicke und lösche diesen. Du solltest jetzt eine Sequenz von 11 Animationsframes für die idle-Animation des Players haben.

Zuschneiden

Du siehst vielleicht, dass der Player leere, transparente Bereiche aufweist. Das ist normal nach Importierung von Bildern. Jedoch wäre es falsch, diese beizubehalten - es verbraucht Speicher und kann Kollisionen ungenau machen.

Es gibt eine schnelle Methode, diese loszuwerden. Halte Shift und drück den Crop Button in der Toolbar des Image editors.

Solltest du nicht Shift drücken, würde nur der eine Frame zugeschnitten werden, also stell sicher, dass du Shift gedrückt hältst, während du die gesamte Animation zuschneidest. Das Player-Bild sollte nun ohne unnötigen Leerraum zugeschnitten sein.

Den Ursprungspunkt setzen

Der Ursprungspunkt, oder Origin, ist das Zentrum, oder "Hot Spot", des Objekts. In Plattformern, ist es am günstigsten den Origin zu des Players Füßen zu haben. Das bedeutet, dass falls die Animation ihre Höhe beim Abspielen ändert, die Frames nach oben wachsen, anstatt in den Boden zu schlüpfen.

Um den Origin zu setzen, klicke das Set origin and image points Werkzeug im Image editor.

Du solltest bemerken, dass ein roter Fleck auf dem Player erscheint. Das ist der Origin. Du kannst diesen anklicken, um ihn zu ändern. Jedoch möchten wir ihn im unteren Mittel ausgerichtet haben. Wir können es mit Klick auf 2 auf dem Ziffernblock zuordnen (sofern das Ziffernblöckchen aktiv ist). Falls dieses nicht vorhanden ist (beispielsweise auf einigen Laptops), kannst du Origin im Image points Fenster (das eben aufgegangen ist) rechtsklicken und Quick assign - Bottom anwählen.

Es wär 'ne Menge Arbeit, das für jeden Frame zu machen, doch wir haben eine Abkürzung für so etwas: Im Image points Fenster rechtsklicke Origin und klick Apply to whole animation.

Voilà! Der Origin sollte auf jeden Animations-Frame gesetzt sein.

Die Animation sich wiederholen lassen (loopen)

Klick Default Animation im Animations Fenster. Benenne es in Idle.

In der Properties Bar ändere Speed der Animation auf 9 und setze Loop auf Yes.

Rechtsklicke die Idle Animation im Animations Fenster und selektiere Preview. Du solltest den Player sich sanft rauf und runter bewegen sehen. Alles fertig! Schließe die Animationsvorschau und das Animationsfenster. Du solltest den Player im Layout sehen.

Benenne das Objekt zu Player in der Properties bar, da wir hoffentlich organisierte Individuen sind.

  • 0 Comments

  • Order by
Want to leave a comment? Login or Register an account!