How to make a Platform game

  • 0 favourites

Behaviors, also Verhaltensobjekte, einfügen

Construct 2 hat eine Menge Behaviors. Diese lassen deine Objekte in vordefinierten Weisen arbeiten, was oft viel Zeit spart. Es ist möglich, das, was die Behavior machen, im Event-System nachzubauen, doch ist es oft schwierig und zeitraubend. Deshalb sind Behaviors praktisch, dein Spiel schnell zum Laufen zu bringen!

Der Platform behavior kann die meisten Schwierigkeiten von Plattform-Bewegungen übernehmen. Doch gibt es einen wichtigen Tipp, wenn wir ihn benutzen: Der Behavior sollte an ein unsichtbares rechteckiges Objekt gebracht werden und der Spieler da drauf. Der Platform Behavior arbeitet viel besser, wenn das Objekt, zu welchem es gehört, nicht animiert ist, da das Ändern der Frames es dazu bringen kann, teilweise in Wänden stecken zu bleiben, was den Platform Behavior verwirren kann. Auch verhindert es merkwürdige Kollisionen, wie z.B. der Player hängt mit der Nase an einem Felsvorsprung oder etwas, was er in Händen hält, macht es der Nase gleich.

Also müssen wir für die Bewegung als erstes ein unsichtbares Quadrat erstellen. Doppelklicke das Layout, um einen neuen Sprite zu erzeugen, diesmal ein Quadrat wie unten zu sehen. (Rechtsklick und 'speichern unter' falls du es brauchst.)

Wie zuvor brauchen wir den Origin am Boden. Also klick nochmal Set origin and image points und drück 2 (oder nutz das quick assign Menü) um den Origin am Boden zu platzieren.

Schließe den Image editor. Nun solltest du es im Layout sehen. Ändere dessen Größe ungefähr auf die des Players - welche 53x107 ist.

Ändere dessen Namen zu PlayerBox, da es die Box für Bewegungen des Spielers und Kollisionstests ist. Setze ebenfalls in der Properties Bar Initial visibility zu Invisible, da wir sie nicht sehen wollen.

Wir wollen auch die Plattform Bewegung zum PlayerBox object hinzufügen für eine genauere Kollisionsabfrage. Noch immer in den Eigenschaften der PlayerBox's, klicke Add / Edit bei Edit behaviors in der Properties Bar. In dem Dialog, der sich öffnet, klicke den grünen Button.

Doppelklicke den Platform Behavior.

Du bemerkst sicherlich die neuen Eigenschaften, welche in der Properties bar auftauchten. Du kannst nun Eigenschaften der Bewegung wie Geschwindigkeit oder Beschleunigung verändern. Machen wir die Sprünge ein wenig flotter. Stelle Jump strength zu 1100 und die Gravity auf 2500.

Wir wollen auch, dass die Ansicht dem Spieler folgt, also klicke abermals das grüne Plus und füge den Scroll To Behavior hinzu.

Nach vollendet hinzugefügten Behaviors, schließ den Player behaviors Dialog.

Den Solid Behavior hinzufügen

Die Plattform-Bewegung muss wissen, auf welchen Objekten es landen kann. Der Spieler wird durch jedes Objekt fallen, welches keinen Solid Behavior aufweist. Diesmal selektiere den Tile Sprite und füge einen Behavior hinzu, wähle diesmal den Solid Behavior aus.

Wir müssen nur noch den Spieler auf die PlayerBox platzieren. Wechsle zum Event Sheet 1. Dort definieren wir die Spiellogik mithilfe Construct 2s Event System.

  • 0 Comments

  • Order by
Want to leave a comment? Login or Register an account!