Game Design and Human Engineering

Index

Stats

2,304 visits, 5,817 views

Translations

This tutorial hasn't been translated.

Tools

Aufbau eines User Interfaces

Wenden wir uns nun dem UI zu, dass oft auch nur das Design im Vordergrund hat.

Viele der heute üblichen Designschwächen haben wir Microsoft zu verdanken, da diese durch Ihre APIs oft keine Alternativen zulassen. Interessant und nur am Rande bemerkt sei, dass das erste graphische Betriebssystem von Apple war und auf einem Rechner, der Lisa nannte lief. So viel ich weiss kommt noch heute die Maus von Apple mit nur EINER Taste aus.

Das Prinzip der kurzen Wege

Dies ist sicher das Prinzip, welches den höchsten Anteil an Benutzerfreundlichkeit ausmacht, aber am schwersten umzusetzen ist.

Was wir alle kennen ist das folgende Beispiel: Die Scrollbar des Fensters ist an der rechten Seite, das Datei-Menü, welches sicher zu den am meist genutzen Menüs gehört ist aber an der linken oberen Ecke. Dies bedeutet, das man sehr häufig mit der Maus quer über den ganzen Bildschirm fahren muss. Uns stört es nicht weiter, denn wir sind nichts anderes gewohnt, aber deswegen ist es noch lang nicht die beste Lösung.

Wenn wir unsere Software genau betrachten, dann werden wir feststellen, dass sehr häufig diese langen Wege in Kauf genommen werden, auch wenn es anders ging.

Das selbe gilt für die Staffelung von Menüs. Mehr als ein Untermenü sollte in der Regel nicht programmiert werden. Selbst sehr teure Software von renommierten Herstellen staffeln die Menüs oft tiefer als nur eine Sub-Ebene.

Wenn es um den Aufbau der eigentlichen Menüs geht, wird es ein wenig theoretisch, denn das Nachfolgende ist sicher auch vom zu Grunde liegenden Kulturkreis abhängig.

Die Frage ist, unter welche Überschrift sollte man die einzelnen Menüpunkte gruppieren. Bei einigen ist es sehr einfach zu beantworten, denn auch da hat Microsoft uns bereits so beeinflusst, dass wir über keine Alternativen nachdenken. Die Punkte "Drucken" und "Beenden" suchen wir alle grundsätzlich unter dem Menü "Datei" oder "File".

Wie sieht das aber mit Funktionen aus, die noch nicht so geprägt wurden?

Die Frage muss im Ende jeder Entwickler für sich selbst beantworten, aber es gibt ein paar Fragen, die es etwas leichter machen können eine möglichst benutzerfreundliche Lösung zu finden:

- Unter welcher Überschrift würden unsere Eltern die Funktion suchen?

- Wie häufig wird die Funktion tatsächlich genutzt?

- Gibt es ggf. ein Synonym, dass gängiger ist und die Funktion besser beschreibt?

Je häufiger eine Funktion benutzt wird, um so höher sollte diese in der Menükette erreichbar sein. - Prinzip der kurzen Wege!

Zudem sollten genau diese häufig genutzten Funktionen mit einem Tastaturkürzel versehen werden. Und auch hier, sollte das Kürzel möglichst logisch und verwechslungsarm aufgebaut sein. (Sollte das Kürzel für Drucken nun <STRG>-D oder <STRG>-P sein?)

  • 0 Comments

  • Order by
Want to leave a comment? Login or Register an account!